Um neue Hosen (Im Szenejargon auch "Beinlinge" genannt) soll es heute gehen.


Der Fehlschlag


In der Annahme "ein Socken passt, also muss das auch als Grundform funktionieren" haben wir einen alten Socken aufgeschnitten und als Schnittmuster benutzt. Keine gute Idee, wie man auf dem Bild oben sieht.
Dadurch, dass der Socken gestrickt war, hat er sich natürlich passend gezogen und der Stoff, aus dem der Fuß der Hosen genäht wurde nicht.

 

So geht es richtiger



Indem der Vorderfuß und die Ferse gesondert angesetzt werden erhält man nun endlich eine Form, die nach einer Socke aussieht. Natürlich sind es mehr Einzelteile, die aneinander genäht werden wollen, aber das Ergebnis lohnt die Mühe.


Die Schmetterlingsnaht


 

Wir haben die Schmetterlingsnaht verwendet, damit man keinen störenden Stoff unter dem Fuß, bzw. an anderer Stelle hat. Dabei haben wir erst mit einem Rückstich genäht und dann (anstatt den Stoff nach dem Nähen zusammen zu versäubern) jede Seite überstehenden Stoff versäubert und dabei an den Stoff an sich genäht.
Das führt zu einem Bild, wie ein Schmetterling mit aufgeklappten Flügeln. (Daher auch der Name)

Die Beine



Für die Hosenbeine haben wir der Einfachheit halber einen existierendes Stück benutzt und diese (mit etwas Nahtzugabe) als Schnittmuster benutzt. Nach dem Zuschneiden musste nun nur noch genäht werden.

 

Fast geschafft

 

Wie man sieht haben wir an den Beinen eine Kappnaht benutzt, um die Zugkräfte gut zu verteilen. Kappnähte halten nach unserer Erfahrung auftretende Zugkräfte besser aus und es dauert recht lange, bis eine Naht (im wahrsten Sinne des Wortes) platzt. Nun mussten die Beine nur noch an die Füße...

 

Fertig

Geschafft! Da die Beinlinge noch etwas weit sind haben wir genestelte Bänder als Knieriemen benutzt, werden aber beim nächsten Mal darauf achten, dass die Beine enger sind und (Danke Agnes für den Tipp) die Fersen direkt, also ohne Naht, aus dem Stoff geschnitten werden, aus dem auch das Bein ist.
Wir hoffen die Hosen gefallen Euch. Wir freuen uns wie immer über Kritik und Anregungen, was wir besser machen können.

 

Falls Ihr Fragen, bzw. Anregungen zu diesem oder anderen Projekten habt schreibt uns gerne einfach über das Kontaktformular oder Facebook an.